Unsere Tiere

Wir leben mit unseren Tieren in Ohrwege – einem idyllischen Ort am Rand von Bad Zwischenahn. Zu uns gehören wunderbare Tiere.

IN EWIGER ERINNERUNG AN DIE, DIE NICHT MEHR BEI UNS SIND

Wenn Du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es Dir sein, als leuchten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. (Aus Der kleine Prinz , von Antoine de Saint-Exupéry)

PEPPER – Gos D’Atura Català

„ Und jetzt bist Du ein Stern am Himmel“

* 6.6.2013 + 13.5.2021

Du warst mehr als ein Hund, Du warst eine treue Freundin, meine Wegbegleiterin, Rudelchefin, stets loyal, immer gut gelaunt und hast täglich ein Lächeln in unser Gesicht gezaubert…auch Ernie vermisst es, mit Dir zu kuscheln und dass Du liebevoll seine Ohren schleckst…

So viele Dinge haben wir zusammen erlebt und hatten noch so viel vor, aber der Himmel wollte nicht mehr länger auf Dich warten…

Pepper, ich vermisse Dich sehr, aber wo auch immer Du jetzt sein magst , hab Spaß , schwimm im Meer, spiel Balli und zeig allen, wie man jeden Tag genießt…denn das hast Du getan – bis zum letzten Atemzug.

Wir sehen uns wieder, ganz bestimmt und dann wird sich mein gebrochenes Herz vor Freude überschlagen! Bis dahin schaue ich jeden Abend in den Himmel…

ERNIE

Der Mischlingsrüde kommt aus dem Tierheim in Oldenburg und ursprünglich aus Frankreich. Er versteht sich hervorragend mit allen Tieren und wohnt seit Sommer 2010 bei uns. Er hat uns schon auf vielen Reisen begleitet und ist stets ein unkomplizierter Begleiter. Er liebt es zu schnüffeln und ist ein kleiner Freigeist. Er hing sehr an Emma und noch mehr an Pepper und zeigt mir deutlich, wie wichtig Trauerarbeit auch für Tiere ist.

Ernie ist einfach Ernie und im Grunde mit Worten nicht zu beschreiben ?…. und obwohl er manchmal ein kleiner Clown und bellfreudig ist, ist er hoch sensibel und hat ein feines Gespür für Mensch und Tier. Man muss ihn einfach lieben.

BOOMER

Der kleine Mann kam im Oktober mit 14 Jahren von der Mallorca Tierrettung zu mir. Als ich sein trauriges Foto sah, wusste ich sofort, er wird einziehen..
Ich kann nur allen empfehlen, sich auch mal bewusst für einen alten Hund zu entscheiden…Boomer ist so richtig aufgeblüht, auch wenn er nicht mehr richtig gucken und hören kann und etwas Honig im Kopf hat – er geht jede Gassirunde mit und war im Urlaub an der Nordsee und auch wandern in den Bergen!
Kleiner Mann – bitte bleib noch lange bei uns!

MAGGIE

LISA

MARGE mit BABY MAGGIE

Lisa ist leider im Mai 2017 verstorben. Die Mutter der beiden – Marge – ist leider im April 2012 über die Regenbogenbrücke gegangen… Marge – Du warst eine tolle, kleine Ziege und eine super Mutter!

DILUNA und BOBO

Diluna Negra – Silbermond – Silvio – Grandeur, geb. am 12.02.2012. Diluna habe ich mit sechs Monaten bekommen. Ihr Fohlenköpfchen hat mich sofort verzaubert und somit trat sie im August 2012 ihre Reise aus NRW mit ihrer Leihmutter an, denn ihre Mama ist bei der Geburt gestorben…Dilunas Immunsystem war nicht sehr gut ausgeprägt und ich glaube auch, dass sie deswegen zu mir gekommen ist..Früh entwickelte sich ein chronischer Husten, doch mittlerweile haben wir alles gut im Griff, so dass sie sich zu einem wunderschönen und tollen Reitpferd entwickelt hat. Sie ist zwar sehr sensibel, bleibt aber brav und hat einen tollen Charakter.

Bobo – unser Shetlandpony: frech, aber auch lieb und Dilunas bester Kumpel

EDDY

Ein absolut lieber Kater. Versteht sich mit jedem und ist ein echt guter Mäusejäger….

BUDDY

Buddy war unser ältestes Haustier und hat uns fast 20 Jahre begleitet…sie war außergewöhnlich…leider musste sie im April 2018 über die Regenbogenbrücke gehen.

LUNITA

“Ruhe in Frieden – mein kleiner Mond”

Oldenburger Stute von Rouletto/Grundstein II. Eine sehr talentierte, hochsensible Stute, die am liebsten den ganzen Tag auf der Weide verbringt. Lunita war mein Seelenpferd und ich musste sie nach schwerer Krankheit im November 2017 leider gehen lassen

MOGLI und EMMA

Mogli – in ewiger Erinnerung

Mogli – Er war unser treuester Begleiter. Leider mussten wir ihn 2009 einige Tage vor Heiligabend aufgrund eines Lebertumors im Alter von 10,5 Jahren unerwartet einschläfern lassen. Er hinterlässt eine große Lücke, bleibt aber für immer in unserem Herzen.

Seelenhunde
Manche sind unvergessen…
… weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben. Man spürt es – in seinem Denken, in seinem Handeln, in seinem Fühlen.
Seelenhunde hat sie jemand genannt – jene Hunde, die es nur einmal geben wird im Leben, die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.
Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

Mogli – Du warst mein Seelenhund und ich danke Dir für jede Minute, die wir miteinander verbracht haben!

EMMA

Emma – in liebevoller Erinnerung

Emma – Du warst und bist ein leuchtender Stern in meinem Leben und wirst immer einen Platz in meinem Herz behalten!  Emma ist im Dezember 2013 über die Regenbogenbrücke gegangen…Emma war eine Draufgängerin, aber auch eine sehr treue Seele. Ihre Mutter (Golden Retriever) kann man gar nicht erkennen, den Wolfshund dafür umso mehr….
Weiterhin war Emma ein “geprüfter Schulhund”, d.h. wir besuchten Schulen und Kindergärten und zeigten Kindern den richtigen Umgang mit einem Hund.

Wir möchten auch ein Dankeschön aussprechen an das Kleintierkrematorium Avalon in Zetel, die uns für Mogli und Emma eine würdevolle Bestattung ermöglicht haben und sehr einfühlsam waren.

FINA

Fina war mein erstes eigenes Pferd – ein Mix aus Angloaraber und Deutschem Reitpony. Ich habe sie bereits krank mit Hufrehe übernommen, was uns schnell auch an finanzielle Grenzen brachte. Wir haben aber alles gemeistert und hatten tolle Jahre, auf Fina war immer Verlass.
Im Alter entwickelte sie Arthrosen und letztendlich half ihr eine Blutegeltherapie wieder ins Leben zu finden, direkt danach galoppierte sie über die Weiden und mein Berufswunsch war geboren – auch durch Unterstützung meiner Mentorin Tina, die mich darin bestärkte. Danke!